PPB-Geschichte

Aus einer kleinen Idee entsteht was sehr Grosses !

 

Wir schrieben das Jahr 2010, in einer laue Sommernacht, als dem Modi Pirat eine kleine Idee entfachte, ein Projekt zu starten, was ganz grosses sollte es sein. Er sendete bereits in eig´nigen Radios doch das war nicht das wahre. Er wollte wieder ein eigenes Webradio ins Leben rufen. Nach ewigem hin und her überlegen und vielen Gedanken machen, entschloss er sich dazu. Erst wurden sämtliche Leute angesprochen, die für sein Projekt in Frage kommen können. Er hatte jedoch schon eine genaue Vorstellung, doch wie in die Tat umsetzen.

Die Mitbestreiter waren gefunden, Radioleitung, Sendeleitung, Grafiker, Techniker, aber was noch viel wichtiger war Moderatoren und Moderatorinnen. Alles musste genau geplant werden und die Leute an die richtige Stelle und genaue Aufgabenbereiche zugeteilt werden.

Etwa 2 Monate später, und mit einem Team von 2 Handvoll Leuten ging er an den Start, das BUNKER-Radio war geboren. Sogar Live-DJs waren am Start. In den nächsten Monaten wurde geübt, neue Moderatoren/innen schlossen sich an, einige verliessen aber auch das Team. So vergingen die Monate, es wurde Winter, Weihnachten wurde gefeiert, Sylvester, dann das neue Jahr 2011. Man bastelte und bastelte an der Struktur, den Sendungen und neuen Leuten. Doch irgendwas stimmte noch nicht ganz. Viele Monate verstrichen ins Land. Pirat-Andy und das ganze Team genoss die Party-abende, es wurde gelacht, geweint, aber vorallem Spass gemacht. Bunker-Radio verlor bisschen den geraden Weg.

Dann der Blitzgedanke, da war er der neue Name, der ultimativ richtige PPB – Power-PartyBunker , ja das war es so soll es weiter gehen. Das Radio gewann neuen Glanz und neuen Schwung. In einem Glanz von Grün ging es weiter. Grösser, prachtvoller und voller Motivation und Spass machten ab dann die Modis ihre Sendungen und das Team wuchs stets weiter. Neue Ideen wurden eingebracht und jedes Mitglied hatte in den wöchentlichen Teambesprechungen die Möglichkeit seine Ideen mit einzubringen.

Freundschaften wurden geschlossen und teilweise wuchs das Team zu einer besinderen Radio-Familie zusammen. Auch die Kinder der Teammitglieder wurden nicht ausser acht gelassen. 

Im Jahre 2012 war es dann perfekt und jeden Tag und jedes Wochenende wurden Partys veranstaltet, die Sendungen boomten. Bis zu 20 Hörer hatte jeder einzelne Modi zu bespassen. Stammhörer, sowie neue und alte.

Doch irgendwas fehlte immer noch. Genau es genügte den vereinzelten Moderatoren nicht mehr sich nur vorm Pc zu setze, einige wollten sich auch persönlich kennenlernen. Es wurde gerätselt ein Moditreffen zu veranstalten, doch wann und wo... Ja Gelsenkirchen, die Mitte des Geschehens, wer kann dabei sein. Leider nicht alle. Macht nichts, es gibt doch Cams und der hauseigene Radiochat war doch verfügbar. Also auch die Modis ohne Fahrschein zum Treffen, waren trotzdem mitten im Geschehen. Doch aus allen Himmelsrichtungen reisten die Freunde an. Der beste Zeitpunkt... es war Pfingsten 2012, doch warte mal da stand doch ein Runder Geburtstag an? Bingo, der Modi Itsgalus wurde doch 30. Und siehe da, er war doch auf dem Weg. Hmm nicht lange nachgedacht, und das Moditreffen wurde prombt vom ganzen Team im Hintergrund in eine Überraschungsparty umgemodelt. Erwachsene, Kinder, ja sogar die vierbeinigen Freunde hatten ihren Spass. Und es waren erfolgreiche Tage, die man miteinander erlebte.

Doch bei diesem einen Treffen blieb es nicht, natürlich mussten noch viele weitere Folgen in der Bismarkstrasse in Gelsenkirchen.

Doch auch Challenges wurden veranstaltet, die Aida-Moderatorinnen und die Black-Pearl-Moderatoren traten gegeneinander an. Welches Schiff sank zuerst? Natürlich keins... aber der Gaudi war vorprogrammiert und der Spassfaktor war gegeben. Sogar unsere kleinsten Fans wurden davon begeistert und gröllten mit ins Mikrofon.

So vergingen die Monate und Wochenenden ins Land und jedes Wochenende liess man sich was neues einfallen. Sogar Verlobungen, sowie Hochzeiten wurden gefeiert. Onlne-hochzeiten mit Modi-Pfarrer, sowie Trauzeugen, Blumenmädchen und vieles mehr. Geburtstage, Geburten und auch Einschulungen wurden mit einbezogen. Doch nicht nur die schönen Momente wurden in den Vordergrund gesetzt. Auch traurige Anlässe wurden vom Team nicht ausser acht gelassen. Das Team war immer mit vollem Herzen dabei. 

Power-PartyBunker war ultimativ und sollte noch besser werden, sodass man beschloss sogar eine eigene Webseite zu kreiren. Mit einer kleinen Gruppe setzte man sich dann zusammen und die neue Webseite wurde zusammengebastelt. Sowas hatte niemand anderes. PPB war ja auch was ganz besonderes und das wollten wir auch jedem zeigen.

Doch eins wollen wir nicht vergessen, PPB hatte nicht nur jede Menge Moderatoren/innen sondern ganz besonders auch Live Djs. DJ Mischen war on Board, sowie auch ChaosPat mit Reizströme. Der sogar viele Lieder nur für PPB zusammenstellte und mischte. Das hatte noch niemand, dass man sich sogar überlegte Live-Shows zu veranstalten und in den Clubs in Berlin und Deutschlandweit sollte Power-PartyBunker aus den Boxen dröhnen. 

2012 war Das Jahr des Höhepunktes und Power-PartyBunker war aus der Webradiowelt nicht mehr weg zu denken. Mit vielen Live-Akts über dem Stream und vielen Veranstaltungen, ging das Jahr zu Ende mit einer grossen Sylvesterparty.

Im Frühling 2013 dann das Ende. Moment mal sollte es wirklich das Ende sein? Für den ersten Moment ja, PPB wurde eingefroren, doch nie vergessen. Die Teammitglieder wurden „erwaschener“ und gingen andere Wege. Doch nicht alle verloren sich aus den Augen. Im Hintergrund hielt man doch immer vereinzelt den Kontakt. Dies bedeutete dass noch einige kleine Projekte folgten, die aber nie so gross und spektakulär wurden, aber der Zusammenhalt wurde aufrecht erhalten. Radio-BSE, Piraten-Power und noch mehr.

Nun haben wir das Jahr 2018 und es soll weiter gehen. Am 01.09.2018 fing es an zu tauen und siehe da ein ganz gewohnter Name erscheint wieder in der Liste der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) Power-Partybunker ist zurück, noch utimativer und noch grösser soll es werden.

 Am Wochenende des 15.09.2018 soll die neu aufgearbeitete Webseite an den Start gehen und geschaltet werden.

Das Datum vom letzten Wochenende des diesjährigen Septembers sollte man sich genau merken.

 

 Dank Sagungen

 

Power-PartyBunker [PPB] LEBT

Eröffnung am Wochende des

28.09.2018 – 30.09.2018

 

Seid alle mit dabei

und schaltet ein wenn es wieder heisst

Herzlich Wilkommen

bei

Power-PartyBunker [PPB]

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Name:

Sicherheitscode:
Sicherheitscode


Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.